+49 3341 39063-00 info@apus-aero.com
      Industrielle Organisation

      Luftfahrt-Lehrgänge

      1. Qualität und Sicherheit in Flugschulungen

      Geplante Schulungen
      Wir bieten regelmäßige Luftfahrt bezogene Lehrgänge an, die sich auf Herstellungs- und Entwicklungsorganisationen sowie ISO 9100-Standards konzentrieren.
      Diese Workshops werden von erfahrenen Lehrern durchgeführt, die basierend auf ihren Erfahrungen aus der Entwicklung und Herstellung realistische und praxisnahe Kurse anbieten. Um das bestmögliche Trainingserlebnis zu bieten, integrieren wir Herausforderungen und Lösungen aus unserem täglichen Geschäft, wo immer es möglich ist.
      Kleine Gruppengrößen von bis zu 10 Teilnehmern helfen dabei, eine effektive und persönliche Lernumgebung zu schaffen. Am Ende jedes Lehrgangs wird ein Zertifikat ausgehändigt.

      Allgemeine Informationen
      Dauer: 2 Tage
      Gebühr: 850,00 € (ohne Mehrwertsteuer)
      Teilnehmer: 7-10
      Sprache: Deutsch (Englisch auf Anfrage möglich)

      Inklusivleistungen

      • Teilnahme am Lehrgang
      • Gedrucktes Kursmaterial
      • Zertifikat nach Abschluss des Kurses
      • Mittagessen an beiden Tagen
      • Snacks und Getränke, inklusive Kaffee, Tee, Wasser und Softdrinks

      Registrierung

      Senden Sie uns bitte eine Email mit Ihrem Firmennamen und der Teilnehmeranzahl an info@apus-aero.com

      2. Seminar – Part 21, Subpart G

      Inhalte
      Einführung in das europäische Luftfahrtgesetz und Unterscheidung zwischen zugelassener Entwicklungs- oder Herstellungsorganisationen, mit besonderem Augenmerk auf Aspekte, die die Herstellungsorganisation betreffen.

      Themen

      • Produktsicherheit
      • Haftung
      • Unterschied zu anderen Rechtsvorschriften
      • Regulierung (EG) 216/2008 („Grundverordnung“)
      • Regulierung (EU) 748/2012, Anhang , I, Part 21 (Entwicklungs- und Herstellungsbetriebe)
      • Regulierung (EU) 1321/2014, Anhang II, Part 145 (Wartungsbetriebe) und Part M (CAMO)
      • AMC/GM
      • DO-PO- Vereinbarung
      • PO-PO- Vereinbarung (Qualitätssicherungsvereinbarung)
      • Part 21, Part A – Technische Anforderungen
      • Part 21, Subpart A – Allgemeine Vorschriften
      • Part 21, Subpart G – Genehmigung als Herstellungsbetrieb (POA)
      • Part 21, Subpart K – Teile und Ausrüstung
      • Part 21, Subpart Q – Kennzeichnung von Erzeugnissen, Teilen und Ausrüstungen
      • Part 21, Subpart P – Verfahren zur Fluggenehmigung (incl. Flugbedingungen EASA Formblatt 18 und Fluggenehmigung
        EASA Formblatt 20)
      • Freigabebescheinigung EASA Formblatt 1 (NEU und PROTOTYP)
      • Konformitätserklärung für ein Luftfahrzeug EASA Formblatt 52
      • Freigabebescheinigung EASA Formblatt 53

      Kursmaterial
      Teilnehmer erhalten gedruckte Kursmaterialien, die AMC/GM, Verordnungen, Industriestandards und Best Practices enthalten.

      Voraussetzungen
      Keine. Erfahrungen mit Qualitätssicherungssystemen nach EN 9100 und ISO 9100 oder Herstellungsbetrieben sind hilfreich.

      Allgemeine Informationen
      Dauer: zwei Tage

      Zeitplan:
      Ort: TGS Berlin Treptow-Köpenick
      Gebühr: 850,00 € (ohne Mehrwertsteuer)
      Teilnehmer: 7-10
      Sprache: Deutsch (Englisch auf Anfrage möglich)
      Unsere Kurse werden von erfahrenen Referenten gehalten, dessen Einblicke allen Teilnehmern zugute kommen. Das vorhandene Wissen der Teilnehmer wird in den Kurs integriert, um die bestmögliche Lernerfahrung zu schaffen.
      Die Seminare können an das Entwicklungsbetriebshandbuch und internen Verfahren und Normen Ihrer Firma angepasst werden.
      Den Seminar auf drei oder vier Tage zu verlängern ist ebenfalls möglich. Die Inhalte und Machbarkeit müssen hierfür im Voraus besprochen werden.
      Für die jeweiligen Kursinhalte wenden Sie sich bitte an die Fortbildungsseite.

      Registrierung

      Senden Sie uns bitte eine Email mit Ihrem Firmennamen und der Teilnehmeranzahl an info@apus-aero.com

      3. Seminar – Part 21, Subpart J

      Inhalte
      Einführung zu europäischem Luftrecht und Unterscheidung zwischen genehmigter Entwicklungs- oder Herstellungsbetriebe, mit besonderem Augenmerk auf Aspekten, die den Entwicklungsbetrieb betreffen.

      Themen

      • Produktsicherheit
      • Haftung
      • Unterschied zu anderen Rechtsvorschriften
      • Regulierung (EG) 216/2008 („Grundverordnung“)
      • Verordnung (EU) 748/2012, Anhang, I, Part 21 , Subpart J und weitere Subparts (STC, geringfügige
        Änderungen, Wartungsarbeiten)
      • Konstruktionssicherungssystem
      • DO-DO Vereinbarung
      • DO-PO- Vereinbarung
      • DO-MO- Vereinbarung
      • Part 21, Part A – Technische Anforderungen
      • Part 21, Subpart A – Allgemeine Vorschriften
      • Part 21, Subpart B – Musterzulassung und eingeschränkte Musterzulassung
      • Part 21, Subpart D – Änderungen an Musterzulassungen und eingeschränkten Musterzulassungen
      • Part 21, Subpart Q – Kennzeichnung von Erzeugnissen, Teilen und Ausrüstungen
      • Part 21, Subpart P – Verfahren zur Fluggenehmigung (incl. Flugbedingungen EASA Form 18 und Fluggenehmigung
        EASA Form 20) für Entwicklungsbetriebe
      • Zusätzliche Inhalte können für Entwicklungsbetriebe mit den folgenden Themen in ihrem Tätigkeitsbereich einbezogen werden:
      • Part 21, Subpart E – Ergänzende Musterzulassung
      • Part 21, Subpart M – Reparaturen
      • Part 21, Subpart O – Zulassung nach ETSO

      Kursmaterial
      Teilnehmer erhalten gedruckte Kursmaterialien, die AMC/GM, Verordnungen, Industriestandards und Best Practices enthalten.

      Voraussetzungen
      Keine. Erfahrung mit Qualitätssicherungssystemen nach EN 9100 und ISO 9100 oder in Entwicklungsbetrieben ist hilfreich.

      Allgemeine Informationen
      Dauer: zwei Tage

      Zeitplan:
      Ort: TGS Berlin Treptow-Köpenick
      Gebühr: 850,00 € (ohne Mehrwertsteuer)
      Teilnehmer: 7-10
      Sprache: Deutsch (Englisch auf Anfrage möglich)
      Unsere Kurse werden von erfahrenen Referenten gehalten, dessen Einblicke allen Teilnehmern zugute kommen. Das vorhandene Wissen der Teilnehmer wird in den Kurs integriert, um die bestmögliche Lernerfahrung zu schaffen.
      Die Seminare können an das Entwicklungsbetriebshandbuch und internen Verfahren und Normen Ihrer Firma angepasst werden.
      Den Seminar auf drei oder vier Tage zu verlängern ist ebenfalls möglich. Die Inhalte und Machbarkeit müssen hierfür im Voraus besprochen werden.
      Für die jeweiligen Kursinhalte wenden Sie sich bitte an die Fortbildungsseite.

      Registrierung

      Senden Sie uns bitte eine Email mit Ihrem Firmennamen und der Teilnehmeranzahl an info@apus-aero.com